Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

transHAL logo

Weiteres

Login für Redakteure





transHAL2014 Programm

Das komplette Programmheft der transHAL 2014 finden Sie hier.

Freigegebene Vortragsinhalte sind im Programm verlinkt (grüne Schrift).

  • 09:00 Uhr Empfang
  • 09:30 Uhr Begrüßung & Eröffnung
    Dr. Bernd Wiegand, OB der Stadt Halle (Saale)
    Prof. Dr. Udo Sträter, Rektor der MLU
    Ingrid Weinhold, Vizepräsidentin IHK Halle/Dessau
  • 12:30 Uhr Mittagsbuffet & Networking
  • 13:15 Uhr Rundtischgespräche
    Erfolgreiche Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
  • 13:45 Uhr Kaffeepause
  • 14:00 Uhr Workshops (parallel)

I. Demografischer Wandel und Personalentwicklung
Moderation: Dr. Susanne Hübner (Koordinatorin Univations Gründerservice der MLU)

· Einleitender Impulsvortrag zum Beitrag der Hochschulen zur Regionalentwicklung – Vorwettbewerbliche Aktivitäten und Kooperationen
Prof. Dr. Peer Pasternack (Institutsdirektor Institut für Hochschulforschung an der MLU)

· Cross-Mentoring als ein betriebsübergreifendes Unterstützungskonzept für junge Führungskräfte in Unternehmen
Christina Buchwald (zsh e.V. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

· Vorstellung der Weiterbildungs-Lernplattform „Univations Academy“
Carsten Hummel (Univations Gründerservice der MLU)

· Weiterbildungsangebote des Arbeitsbereiches Bildungsmanagement der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – Management und Persönlichkeitsentwicklung
Alexander Herndl (Arbeitsbereich Bildungsmanagement der MLU)

· Veränderung von Lernprozessen am Beispiel der Energiebranche
Bärbel Stoye (Fachbereichsleiterin Beratung / Akquise Bildungszentrum Energie GmbH)

· Corporate Social Responsibility als Instrument der Personalpolitik – Empirische Befunde aus Sachsen-Anhalt
Franziska Mittelstädt, Tobias Kolasinski (Fachbereich Recht, Verwaltung und Organisation Institut für Pädagogik der MLU)

II. Kreativ bewegt Innovation
Moderation: Bert-Morten Arnicke(Univations GmbH)

· Unternehmen bewegen – Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Kreativwirtschaft und Industrie
Bert-Morten Arnicke (Univations GmbH)

· Best-Practice: Augmented Reality als innovatives Marketinginstrument
Frank Platte (MXM AG) und N.N. (NOVO-TECH GmbH & Co. KG)

· Produkt- und Forschungsvisualisierung: Komplexe Zusammenhänge einleuchtend erklärt
Karsten Angermann (a&m creative services)

· BESTFORM 2015 – Der Landeswettbewerb geht in die zweite Runde
Kurzvorstellung durch den Moderator

Zum Seitenanfang