Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

TGS_Signet_225Px2

Weiteres

Login für Redakteure

Projekte des Transfer- und Gründerservice

Der Transfer- und Gründerservice entwickelt passgenaue und innovative Formate mit dem Ziel, Transferpotenzialen zu heben, Ideen und Gründungsvorhaben zu unterstützen sowie Infrastrukturen und Netzwerke auszubauen.

Folgende Angebote können derzeit auf der Basis von Fördermitteln realisiert werden:

  • Gründungsqualfizierung, Gründungsberatung, inklusive der Unterstützung beim internationalen Markteintritt
  • Workshops und Schulungen zur Ideenentwicklung oder Prototypenentwicklung
  • Labore & Werkstätten - ausgestattet mit modernster Technik & Software (z.B. 3D- und Virtual Reality-Werkstatt)
  • Feedbackformate und Pitch-Möglichkeiten vor Juror*innen & Expert*innen aus der Startup-Szene
  • Projektbegleitung durch erfahrene Berater*innen sowie fachliche Begleitung durch externe Spezialist*innen
Projekt (aktuell in Förderung)Projektlaufzeit
International Startup Campus (Verbundvorhaben im Programm Exist-Potentiale, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)2020-2024
Programm für Innovation und Gründung + Fokus (Programm ego.-KONZEPT, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, kofinanziert ESF)2018-2021
Erweiterungsinkubator "IT & Medien" (Programm ego.-INKUBATOR, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, kofinanziert EFRE)2019-2021
Erweiterungsinkubator "Ernährung & Agrartechnologie" (Programm ego.-INKUBATOR, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, kofinanziert EFRE)2019-2021
Inkubator "Virtuelle Medizin" (Programm ego.-INKUBATOR, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, kofinanziert EFRE)2018-2021

Zudem unterstützt der Transfer- und Gründerservice das Hochschulmarketing bei der Umsetzung des Projektes „Digital Talent Accelerator“, das SchülerInnen ab der  8. Klasse die Möglichkeit bietet, ihre reale Produkt- bzw.  Dienstleistungsidee aus dem digitalen Umfeld innerhalb eines  interdisziplinären Teams zu einem marktreifen Vorhaben zu entwickeln.

Zudem bringt sich der Transfer- und Gründerservice mit seiner Expertise in ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst geförderten DIES-Projekt mit der Universität Addis Abeba (AAU) in Äthiopien ein, und hilft den afrikanischen Projektpartner bei der Weiterentwicklung von transferbezogenen Strukturen an den dortigen Forschungseinrichtungen.

Zum Seitenanfang